Hugh Lorenz. Schriftsteller. Wissenschaftler. Mensch...

fuellerpapier
facebooklogo

Forschung


officegelberpull

Was gibt es Spannenderes als «ergebnisoffen» zu denken, zu vergleichen, zu spekulieren, Schlußfolgerungen zu ziehen, die vielleicht dann wieder verworfen, durch andere ersetzt werden müssen?

Albert Camus schrieb in seinem Tagebuch am 3. Mai 1957:

Wer sein Leben hinschleppt und unter seiner Last zusammenbricht, kann niemandem helfen, gleichgültig, welche Pflichten er übernimmt.
Wer sich beherrscht, kann wahrhaft großzügig sein und mühelos geben.
Nichts erwarten und nichts fordern außer dieser Kraft zum Geben und zum Arbeiten!”

Einen vorläufigen Abschluß meiner Forschungsarbeiten mit dem zentralen Fragenkomplex „Was ist das «Ich»? Wie könnten wir das Zusammenspiel von Seele und Körper nach den neuesten Erkenntnissen aus den unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen verstehen?“ bildet meine zusammenfassende Publikation «Ergebnisoffen leben - sich führen lassen ohne Angst im Abenteuer Alltag», in der ich versuche, auf eine allgemeinverständliche Weise die zentralen Daseinsfragen aus meiner Sicht zu beantworten.

Für mich bedeutet diese Arbeit so etwas wie eine vorläufige Bilanz meiner eigenen Suche seit meiner Jugend - wären mir nicht bereits mit 17 Nietzsche, Platon und Jean Gebser “zugefallen”, hätte ich mich vielleicht nie mit der Frage beschäftigt, was es denn mit “Zu-Fällen” auf sich hat - ein zentrales Thema meiner erwähnten Arbeit.

       Hier zum Download voraussichtlich ab Anfang Juli 2017 -

top